Gästebuch von Eduard Maier

Einträge: 46 | Besucher: 3046

Eduard1 schrieb am 27.05.2021 - 09:19 Uhr
Das Vorgehen gegen das staatsverbrechen in ITMinsk dürfen wir nicht einfach nur unseren Politikern überlassen, dagegen was zu tun. Wir können das nicht einfach nur delegieren . Wer da nicht in irgendeiner Form selbst was unternimmt, macht sich mitschuldig an so einem Verbrechen.
Anzeige:
Website mit WordPress
WordPress für Ihre Webpräsenz, mit wenigen Mausklicks fertig installiert - auf SSD High-Speed-Server mit umfangreicher Ausstattung.
Mehr Infos hier...
 
Krieg-Belru schrieb am 25.05.2021 - 09:33 Uhr
Was in Weißrussland in Minsk geschehen ist ist eine kriegserklärung gegen die Welt. Helft ja Einfluss auf Putin zu nehmen mit seinem Freund Gerhard Schröder, dass dieser Verbrecher lukaschenko und vor allem sein kampfpilot zur Rechenschaft gezogen
werden. Sowas darf nicht Schule machen.
Peter Pan schrieb am 25.05.2021 - 03:49 Uhr
Über die Unendlichkeit
Von Peter für Petra...... Pan
Du sagtest Dir, wie dir die Geschichten gefallen die mir mein zauberstab eingeflüstert hat.
Also nehme ich dich mit auf einen Flug durch die Unendlichkeit meiner Gedanken.
Lass alles fallen, was dich belastet.
Die Luft ist lau.
Der fahrtwind spielt mit deinen Haaren.
Du breitest deine Arme und Beine aus,
Um die warme, frische Luft
Durch alle deine Poren zu atmen.
Freiheit ist, wenn keine Wünsche mehr da sind
und du schwerelos über der Erde schwebst.
Teile mir deinen sehnlichsten Wunsch mit,
Der dich überfällt, bwenn dein Geist
meiner gedankenreise folgt.
Vergiss die Sprache.
Lass deine Gedanken los
Wie einen fliegenden Teppich,
der ohne Ziel vom Wind
Deiner Empfindungen erfasst wird.
Du fühlst deine Seele mit deinem Körper
Und deinem Geist in Harmonie.
Die Schwerelosigkeit und
Das Bewusstsein deiner Nacktheit
Führ dich sanft in einen Zustand der Ekstase.
Du genießt, wie aus den Wolken um dich
Tausend Augen deine
Weiblichkeit verschlingen..
Im Glanz der Pupillen
Kannst du deine unzähligen spiegelbilder erkennen.
Die anonyme Bewunderung aus den Blicken
Treibt deine Empfindungen
Wie eine Spirale in immer höhere Sphären.
Du spürst ein sanftes Rauschen
der Entspannung durch alle deine Poren ziehen.
Alle Fasern deines Körpers sind entspannt.
Die schwerer werden die Luft um dich
Lässt du wie warme Milch durch alle
Öffnungen deines Körpers dringen.
Dein Empfinden versetzt dich
In einen angenehmen Schwindel..
Deine Seele hat den äußeren
Kreis der Ekstase erreicht..
Du fühlst wie der Kuss
der Unendlichkeit dich durchdringt.
Schließe mit den letzten Worten
meines Gedichtes deine Augen und
Ergreife mit deiner Seele
Erneut den fliegenden Teppich.
Für eine weitere Reise..
Eduard Maier
Adresse impressum
TaotekingV3EM schrieb am 22.05.2021 - 13:16 Uhr
ISBN 3-936631-03-4
Vorwort Vorspann zum tao Te King
Johann Wolfgang von Goethe
Chorus mysticus:
Alles vergängliche ist nur ein Gleichnis
Das unzulängliche,
Hier wirds Ereignis.
Das unbeschreibliche
Hier ist getan.
Das ewig weibliche zieht uns hinan.
Faust 2 Ende
Friedrich Wilhelm nietzsche
An Goethe
Das unvergängliche
ist nur ein Gleichnis
Gott der vergängliche
ist dichter-Erschleichnis...
Weltrad das rollende
Streift Ziel auf Ziel:
Notnetz der Grollende,
Der Narr nennts Spiel....
Weltspiel das herrische
Mischt Dein und Schein-
Das ewig Närrische
Mischt uns
hiein ein!...
Aus Lieder des Prinzen Vogelfrei.
Chorus Sephalicus:
Das voll und Ganze wird hier Ereignis.
Im totentanz strebt es zum Gleichnis.
Das Unerhörte hier tritt es ein.
In grellem Lichte: verworfen sein
Hugo Ball. Tenderenda der Phantast
Taoteking-V1 schrieb am 22.05.2021 - 12:30 Uhr
Gege 20 Euro bar per post anfordern. Adresse siehe Impressum und efitionglasperle.de
Im Vorwort werden drei Dichter genannt, als poetischer Vorspann zu tao Te King b
Johann Wolfgang von Goethe
Friedrich Wilhelm nietzsche
Hugo Ball
MMusketjer schrieb am 22.05.2021 - 11:37 Uhr
Bitte helft mit den Musketier Prinzip entsprechend den sogenannten Krieg des Daseins unbeschadet, also möglichst lange zu entkommen. Tragt gerne irgendetwas ein, ob mit oder ohne Sinn. Kultur ist alles was der Mensch schafft.
Laotse1b schrieb am 22.05.2021 - 10:16 Uhr
Warum führt der Weg zur Kenntnis des unergründlichen Wunders des Seins über die Hinwendung auf das Wesentliche, unser Dasein die Endlichkeit. Das Wesen und die Gestalt der Dinge sind alleine durch Worte beschreibbar. Die Einheit des Wirkens der Dinge um uns ist aber ein Geheimnis es ist ein t verborgenes Geheimnis wie ein Tor durch dass uns alle Wunder erscheinen.
Laotse 1a schrieb am 22.05.2021 - 09:59 Uhr
Ehrfurcht vor dem Geheimnis des unfassbaren.
Das unergründliche, dass unbegreifbare, wenn wir es beschreiben wollen, entzieht sich unserer vorstellungskraft. Worte können das unbegreifliche nicht beschreiben. Im unbegreiflichen liegt der Beginn der Welt. Beschreibbar ist nur, was Gestalt gewinnt.
IIOT schrieb am 22.05.2021 - 02:18 Uhr
Wir bilden aus: staatlich geprüfteFälscher für den europäischen Impfpass. Bewerben Sie sich siehe impressum.
Ramon schrieb am 21.05.2021 - 10:39 Uhr
Impfung nebenwirkungen? Unser Anwalt setzt maximale schmerzensgelder durch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite stimmen Sie dem Einsatz zu. OK, verstanden! Informationen zum Datenschutz